Ambrosius-Haus Oelde

Wohnheim für Menschen mit Behinderungen

Teneriffa 2014

Das Ambrosius Haus Oelde ist in Urlaubsstimmung und war mit 6 Bewohnern (1 Rollstuhl) und 2 Betreuern auf Teneriffa.

Vom 4. – 13. Juni 2014 machten wir die Insel unsicher.

Mittags um12:35h ging es von Düsseldorf mit dem Flieger in Richtung Sonne und auch unser Rollstuhlfahrer genoss den Flug und den Service.

Auf Teneriffa angekommen bezogen wir unser 4 Sterne Spa Hotel und ließen alle Alltagssorgen von uns abfallen.

Die Gastfreundlichkeit im sonnigen Porte de la Cruz ermöglichte uns mit unseren Bewohnern die Insel zu erkunden.

Wir haben die Insel durch verschiedene Touren erobert. Bustour hoch zum Tide (Vulkan) auf 2000 Meter höhe, weiter zur versteckten Stadt Mascara und zum „Drago Milenario“ ein 1000 Jahre alter Drachenbaum. Auf der Tour haben wir viele verschiedene Vegetationen gesehen. Oben beim Vulkan sah es aus wie auf dem Mond!

Am nächsten Tag sind wir in den Loro Park gefahren. Wow! So viele Tiere! Am beeindruckensten waren die Shows mit den Seehunden, Delphinen und vor allem mit den Orkas!

Natürlich durfte eine Schifffahrt nicht fehlen. Dabei haben wir verschiedene Delphine und Miniwale in freier Natur direkt am Schiff vorbei schwimmen gesehen. In der Bucht von Mascara hat das Schiff eine Pause gemacht und wer wollte durfte vom Schiff in den Atlantik springen!

Natürlich haben wir nicht nur  große Touren gemacht, sondern haben uns auch direkt am Meer beim Hotel oder im Hotelpool erholt, entspannt und die Sonne genossen.

Einige von uns haben sich mit Wellnessbereich des Hotels mit Massagen verwöhnen lassen.

Vor dem Verhungern brauchten wir überhaupt keine Angst haben. Jeden Morgen und jeden Abend gab es ein riesen großes Buffet im Hotel. Das war immer richtig lecker!

Vollkommen relaxt ging es dann schon am Freitag Morgen mit dem Flieger zurück gegen Heimat.

[Fotos folgen in Kürze ]

Navigation